Zuckerschote

Zuckerschote

Kategorie Hülsenfrüchte

Zuckererbsen, Kefe, Kiefelerbse, Kaiserschoten … die kleine Köstlichkeit für unsere Teller. Die frühesten Spuren der Gemüseart Erbsen gehen auf die Zeit vor 7000 v. Chr. zurück. Zu Zeiten des Sonnenkönigs (ein ausgewiesener Erbsenfreund) war der Verzehr der Erbsen und Zuckerschoten dem Adel vorbehalten. Die Zuckerschoten werden in sehr junger Wachstumsphase geerntet. Deshalb kann die Schote im Ganzen gegessen werden, da die ungenießbare, pergamentartige Innenhaut noch nicht ausgebildet ist. Die Zuckerschoten werden mit den noch sehr jungen, nicht ausgebildeten Samen im Ganzen gegessen. Es ist wenig Vorbereitung nötig: Waschen, die seitlichen Fäden abziehen, Stiel- und Blütenansatz abschneiden, ggf. entsprechend der gewünschten Zubereitungsart kleinschneiden. Sehr gut für Wok-Gemüse, als knackige Zugabe für Salate oder als Gemüsebeilage.

Lagerung: Kühl, sie sollten schnell verzehrt werden, ggf. in ein feuchtes Tuch einschlagen

Saisonkalender für Hülsenfrüchte

Produkte in den blau markierten Monaten sind frisch aus heimischem Anbau verfügbar.

Produkte
Bohnen
Erbsen
Zuckerschote

Kennen Sie die Produzenten für Hülsenfrüchte?

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: