Wie beim Italiener: Rigatoni al forno ist ein leckeres Auflauf-Gericht der italienischen Küche aus Nudeln mit Sahne-Hackfleisch-Soße, Parmesan und Mozzarella.

Rigatoni al forno

Pasta aus Italien – immer ein Traum! Hackfleisch, Sahnesoße, Pasta und Käse, da ist Genuss garantiert! Mit unserem Rigatoni-al-Forno-Rezept bekommen Sie einen mediterranen Nudelauflauf frisch aus dem Ofen und können den letzten Besuch in Italien Revue passieren lassen.

60
Minuten
30min
Vorbereitung

Zutaten

  • 100gKarotte

  • 1Knoblauchzehe

  • 50gLauchzwiebel

  • 50mlOlivenöl

  • 300gRinderhack

  • 1ELTomatenmark

  • 700mlKalbsfond

  • 200mlSahne

  • 2ZweigeOregano

  • 500gRigatoni

  • Salz

  • Pfeffer

  • 150gParmesan

  • 125gMozzarella

  • 0.5BundBasilikum

Ernährungsinfo

Pro Portion

1249 kcal

5229.56 kj

102 g Kohlenhydrate

51 g Eiweiß

74 g Fett

246 mg Cholesterin

7 g Ballaststoffe

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

  2. Die Karotten und den Knoblauch schälen. Lauchzwiebel waschen und von der Wurzel entfernen. Karotte, Lauchzwiebel und Knoblauch kleinschneiden.

  3. Die Hälfte des Olivenöls in eine heiße Pfanne geben und das Hack darin anbraten. Nach dem Anbraten das Hack aus der Pfanne nehmen und die Karotten, Lauchzwiebel und den Knoblauch in der Pfanne farblos anschwitzen. Das Hackfleisch zu dem Gemüse geben und zusammen anbraten.

  4. Nun das Tomatenmark und das restliche Olivenöl zum Hack geben und mit anrösten. Mit dem Kalbsfond aufgießen und 3-4 Minuten einkochen lassen. Sahne hinzugeben und nochmals einköcheln.

  5. Den Oregano klein schneiden und in die Sauce geben und nochmals 1 Minute einkochen lassen.

  6. Die Rigatoni in eine Auflaufform geben und die Sauce auf die Pasta gießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den Parmesan darüber reiben und den Mozzarella darüber zupfen und im Ofen für 20 Minuten goldbraun backen.

  7. Die Pasta auf Tellern anrichten, mit frischem Basilikum garnieren und servieren.

Rigatoni-al-Forno-Rezept: Nudeln aus dem Ofen


Wenn es um leckere Nudelgerichte geht, ist die italienische Küche ganz vorne mit dabei. Mit hochwertigen, aromatischen Zutaten ist die Zubereitung meist sehr einfach, der Genuss dafür umso größer: Eine einfache Tomatensoße wird durch ausreichende Einkochzeit zur Delikatesse, unser Pasta-alla-Norma-Rezept aus Sizilien ist eine wunderbare vegetarische Verführung und unser Rigatoni-al-Forno-Rezept gelingt auch unerfahrenen Kochanfängern problemlos.


Eine Hürde bei der Zubereitung italienischer Pastagerichte ist bei unseren Rigatoni al Forno nämlich schon genommen: die perfekt al dente, also noch bissfest gegarten Nudeln. Bei diesem Nudelauflauf verwenden Sie die Rigatoni nämlich ungekocht, sie garen zusammen mit der cremigen Hackfleisch-Sahnesoße im Ofen. Dabei saugen sich die Nudeln mit der Soße voll und schmecken dadurch einfach hervorragend. Die verwendeten Rigatoni sind besonders dicke und feste Nudeln, sodass sie bei dieser Art der Zubereitung sicher nicht matschig werden. Wenn der Mozzarella und der Parmesan auf dem Auflauf goldbraun geworden sind, sind auch die Nudeln auf den Punkt gegart. Mit unserem Rigatoni-al-Forno-Rezept ist es keine Zauberei, das Gericht so hinzukriegen, wie Sie es vom Italiener kennen.


Nudelauflauf: vielfältige Möglichkeiten für höchsten Genuss


Es gibt so viele Varianten, Nudeln zuzubereiten. Ob einfach in Salzwasser gekocht, selbst gemacht, nach dem Garen angebraten, in Brühe gegart, als Nudelsalat angemacht oder zu Nudelnestern frittiert: Nudeln bieten unendlich viele Möglichkeiten, kulinarisch kreativ zu werden. Besonders vielversprechend und vielfältig sind dabei die verschiedenen Nudelauflauf-Rezepte. Denn hierbei können Sie sich nach Herzenslust austoben und anschließend entspannt zurücklehnen, während der Auflauf im Ofen brutzelt: Sie können mit aromatischem Rinderhackfleisch arbeiten – wie bei unserem Rigatoni-al-Forno-Rezept –, mit Hähnchenfleisch, mit Fisch – oder Ihre Familie mit einem vegetarischen Nudelauflauf begeistern. Sie können Soße und Pasta einfach vermischen und mit Käse überbacken oder verschiedene Soßen und Nudelplatten schön übereinanderschichten wie bei einer klassischen Lasagne. Sie sehen: Ihrem kulinarischen Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt!

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: