Lecker selbstgemachter Kartoffelbrei: Unser Rezept ist einfach und geht ganz schnell. Passt zu vielen Gerichten und hervorragend zu Fisch und Fleisch.

Kartoffelbrei

Es gibt Rezepte, die seit Generationen unverändert gut sind: Unser Kartoffelbrei-Rezept gehört dazu! Stampfen Sie das Püree wie zu Großmutters Zeiten mit Milch, Butter und Muskatnuss – schmeckt wie damals!

40
Minuten
20min
Vorbereitung

Zutaten

    Zutaten:
  • 800gKartoffel, mehlig kochend

  • 80gButter

  • 150mlMilch

  • 1PriseMuskatnuss, frisch gerieben

  • 1PriseSalz

  • 1HandvollPetersilie

Utensilien

  • Kartoffelstampfer

Ernährungsinfo

Pro Portion

319 kcal

1335.65 kj

35 g Kohlenhydrate

5 g Eiweiß

18 g Fett

47 mg Cholesterin

2 g Ballaststoffe

Zubereitung

    Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und in kaltem Wasser abspülen. In einem Topf mit ausreichend leicht gesalzenem Wasser für 15-20 Minuten weich garen. Abgießen.

  2. Mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zu einem feinen Brei stampfen. Butter hinzufügen, mit einem Kochlöffel gleichmäßig unterrühren. Milch hinzufügen, ebenfalls unterrühren. Mit frisch geriebener Muskatnuss und Salz abschmecken.

  3. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  4. Kartoffelbrei mit Petersilie garnieren und servieren.

Kartoffelbrei-Rezept: Jetzt wird wieder gestampft!


"Oma stampft nicht mehr?" Diesem schreckerfüllten Ruf aus einem 80er-Jahre-Werbespot für Kartoffelbrei aus der Packung können Sie mit unserem Kartoffelbrei-Rezept entgegnen: "Bei uns wird Kartoffelbrei selber gemacht!" Und befinden sich damit voll im Trend – denn Selbermachen ist wieder in! Brot aus selbst gemahlenem Korn zu backen oder Kaffee wie zu Großmutters Zeiten von Hand aufzugießen, das erlebt in der Küche eine ähnliche Renaissance wie im Herrenbad die Nassrasur mit Seife, Pinsel und Rasierhobel. Mit unserem Kartoffelbrei-Rezept bereiten Sie die sättigende Beilage wie früher mit Milch und Butter zu – vergessen Sie die Kalorien, setzen Sie beim Kartoffelbreimachen auf Geschmacksträger! Für veganen Kartoffelbrei ersetzen Sie die Milch einfach durch einen Pflanzendrink und pflanzliche Crème fraîche. Mit ganz viel Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft wird schmackhafter Kartoffelbrei unter dem Namen Skordalia in Griechenland serviert, während die Iren ihrem Colcannon Kohl hinzufügen. Natürlich könnten Sie Kartoffelbrei kalorienarm zubereiten, indem Sie auf die Butter verzichten und den Kartoffelbrei ohne Milch – und stattdessen mit etwas Wasser oder Brühe – stampfen. Aber ganz ehrlich? Kartoffelbrei mit Milch und Butter schmeckt einfach besser! Außerdem können Sie Kartoffelbrei nur einfrieren, wenn er mit Milch zubereitet wurde – mit Wasser oder Brühe wird er beim Auftauen klumpig.


Kartoffelpüree: So gelingt es perfekt!


Als Topping garnieren Sie vor dem Servieren den Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln – das gibt ein besonders deftiges Aroma. Als Beilage schmeckt der Stampf zu beinahe jedem Stück Fleisch oder Fisch, aber auch zu einem klassischen Rührei oder zu Spinat mit Spiegelei passt dieses traditionelle Rezept. Das perfekte Ergebnis, wie Kartoffelpüree luftig und cremig wird, verraten wir Ihnen gerne. Unsicher bei der Wahl der richtigen Kartoffelsorte für unser Kartoffelbrei-Rezept? Auch hier beraten wir gern und erklären Ihnen, welche Kartoffeln sich für welches Gericht eignen. Und sollten Sie doch mal keine Lust auf die gestampfte Variante haben: Unsere gratinierten Kartoffeln schmecken ebenfalls köstlich! Probieren Sie auch einmal einen Mittelweg zwischen Kartoffelbrei und Ofenkartoffeln aus und bereiten Sie Smashed Potatoes – zerdrückte Kartoffeln ­– zu.

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: