Nicht nur farblich ein Highligt: Unsere Rotkrautsuppe mit Maronen, etwas Holunderbeerengetränk, Frischkäse und Cabanossi. Sehr lecker und dazu ganz schnell zubereitet!

Rotkrautsuppe mit Frischkäse

Nicht nur farblich ein Highligt: Unsere Rotkrautsuppe mit Maronen, etwas Holunderbeerengetränk, Frischkäse und Cabanossi. Sehr lecker und dazu ganz schnell zubereitet!

35
Minuten
10min
Vorbereitung

Zutaten

    Zum Verzieren:
  • 2Oreganozweig

  • 800gRotkohl

  • 2Zwiebel, rot

  • 1ELRapsöl

  • 2ELOreganoblättchen, frisch

  • 200gMaronen, küchenfertig (z.B. im Vakuumpack)

  • 1LiterGemüsebrühe

  • 100mlHolunderbeerengetränk

  • 200gFrischkäse mit Meerrettich

  • 1TLMeerrettich

  • 120gCabanossi

Ernährungsinfo

Pro Portion

439 kcal

1838.01 kj

42 g Kohlenhydrate

20 g Eiweiß

21 g Fett

21 mg Cholesterin

10 g Ballaststoffe

Zubereitung

  1. Rotkraut von den groben Blattrippen befreien und grob würfeln. Zwiebeln in Streifen schneiden.

  2. Rapsöl in einer Pfanne erwärmen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Zwiebelstreifen binnen zwei Minuten darin bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Rotkraut zugeben und weitere fünf Minuten zusammen mit einigen Esslöffeln Wasser andünsten. Oreganoblättchen und Maronen zugeben und mit Gemüsebrühe und Holunderbeerengetränk ablöschen. 20 Minuten leise köcheln lassen.

  3. Frischkäse oder Tofu mit 200 ml Wasser und Meerrettich pürieren. Kabanossi in feine Scheibchen schneiden.

  4. Suppe pürieren und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Darauf je zwei EL Meerrettich-Tofu-Mischung geben, mit Kabanossi-Scheibchen bestreuen und mit Oregano verzieren.Appetit auf eine Suppe im Sommer? Dann ist unsere erfrischende Joghurtsuppe ein Tipp!

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: