Birnen-Apfel-Chutney

Unser Apfel-Chutney-Rezept können Sie wahlweise mit Birnen und Paprika oder Datteln und Cranberrys zubereiten. Das Chutney ist besonders köstlich zu Weichkäse oder Ziegenfrischkäse.

30
Minuten
30min
Vorbereitung

Zutaten

  • 1Zitrone

  • 500gBirne

  • 500gApfel

  • 50gIngwer

  • 100gRohrohrzucker

  • 100mlAhornsirup

  • 200mlBalsamico Bianco

  • 2ZweigeRosmarin

  • 1PriseSalz

  • 0.5TLKoriandersaat

  • 4Wacholderbeere

Utensilien

  • 4 Einweg Gläser

Ernährungsinfo

Pro Portion

380 kcal

1591.06 kj

94.3 g Kohlenhydrate

1.51 g Eiweiß

0.9 g Fett

0 mg Cholesterin

6.81 g Ballaststoffe

Zubereitung

  1. Zitrone auspressen, Birnen und Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch in 1,5 cm große Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und beiseitestellen.

  2. Ingwer schälen und fein würfeln. Rosmarin waschen, trocken tupfen, Nadeln abstreifen und grob hacken. Die Wacholderbeeren anschneiden.

  3. Rohrohrzucker in einem großen Topf hellbraun karamellisieren. Ingwer, Rosmarin, Koriandersaat und Wacholderbeeren in den Topf geben und mit karamellisieren. Ahornsirup hinzugeben und noch einmal karamellisieren lassen. Mit Balsamico-Essig ablöschen und bei mittlerer Hitze solange köcheln, bis sich der Karamell auflöst.

  4. Birnen und Äpfel dazugeben und aufkochen. Nun bei mittlerer Hitze bei gelegentlichem Rühren ca. 45 Minuten kochen. Salzen.

  5. In der Zwischenzeit kleine Einmachgläser desinfizieren.

  6. Fertiges Chutney in die Gläser füllen, mit dem Deckel verschließen. Bei Schraubgläsern umdrehen und auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.

Würzige Fruchtsoße: Apfel-Chutney-Rezept


Würzsoßen aus Gemüse und / oder Obst, Essig, Zucker und verschiedenen Gewürzen werden als Chutneys & Relishes bezeichnet. Ihr Geschmack variiert von mild über süß-sauer bis hin zu scharf und ihre Konsistenz von flüssig über musartig bis hin zu stückig. Beide Soßen stammen ursprünglich aus Indien, von wo aus sie während der Kolonialzeit von den Engländern nach Europa gebracht wurden. Häufige Zutaten für Chutneys sind Mangos, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Kokos oder Korianderblätter. Als Gewürze sind Chili, Pfeffer, Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma und Zitronensaft beliebt. Chutneys passen zu Steaks, Fisch oder Rührei und veredeln je nach verwendeten Zutaten auch Reis-, Nudel- oder Gemüsegerichte. Das Apfel-Chutney nach unserem Rezept sollte am besten zu Käse genossen werden – egal ob in Snack-Würfel-Form oder in Scheiben auf kross gebackenem Brot. Es wird aus pürierten Äpfeln, Birnen, roter Paprika, Zwiebeln, Ingwer und Chili zubereitet, die mit Zitronensaft, Essig, Gelierzucker und Salz in einem Topf zum Kochen gebracht werden. Bei den Obstsorten und Gewürzen lässt sich beliebig variieren: Entdecken Sie beispielsweise auch unser Rezept für ein Apfel-Chutney mit Datteln, Kardamom und Cranberrys. Eine weitere Variante bieten unsere Blumenkohl-Wings mit Mango-Chutney.


Scharfe Alternative zu unserem Apfel-Chutney-Rezept


Bei dem Apfel-Chutney nach unserem Rezept handelt es sich um eine milde Soße, die aufgrund der leichten Süße ausgezeichnet mit aromatischem Weichkäse, mit Weiß- oder Blauschimmelkäse sowie mit Ziegenfrischkäsetalern harmoniert. Eine scharfe Variante ist unser exotisches Tomaten-Kaki-Chutney. Die Soße aus Cocktailtomaten, Peperoni, Kaki, Zwiebeln, Knoblauch und Olivenöl wird mit Koriander, Minze und Sojasoße abgeschmeckt. Honig und Johannisbeerengelee bilden dazu einen süßen Gegenpol. Reichen Sie Cracker oder Baguette-Scheiben dazu!


Tipps: In Gläser mit Deckel gefüllt, sind gekochte Chutneys bis zu sechs Monate lang haltbar, wobei sie erst nach etwa vier Wochen ihr volles Aroma entfalten. Ein geöffnetes Glas sollte im Kühlschrank aufbewahrt und rasch verbraucht werden. Ein selbstgemachtes Chutney eignet sich übrigens auch hervorragend als Geschenk!

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: