Alb-Gold Teigwaren GmbH

aus Trochtelfingen

„Transparenz vom Saatgut bis auf den Teller“ nach diesem Motto produziert die Alb-Gold Teigwaren GmbH aus Trochtelfingen auf der Schwäbischen Alb Nudeln bester Qualität. Der Familienbetrieb im Landkreis Reutlingen wurde ursprünglich 1968 als direkt vermarktender Geflügelhof von Franz Freidler gegründet. Sein Sohn Klaus stellte 1977 auf die Herstellung von Teigwaren um. Heute führen Oliver und André Freidler gemeinsam mit ihrer Mutter Irmgard das Unternehmen mit rund 160 Mitarbeitern. Dass ihnen eine nachvollziehbare Produktion wichtig ist, beweist auch die Gläserne Produktion, die jährlich rund 300.000 Besucher nach Trochtelfingen lockt. Auf dem Firmengelände befinden sich außerdem ein zwei Hektar großer Kräutergarten, ein Kundenzentrum mit Landmarkt sowie ein Restaurant. Seit 2000 liefert der Betrieb an die EDEKA Südwest, seit Mitte 2013 auch für die EDEKA-Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“. Neben Frischteigwaren wie Frische Eier-Knöpfle sowie frische Eier-Spätzle gibt es Bio-Dinkel Spaghetti, Bio-Dinkel Spätzle, Bio-Dinkel Spiralen sowie Bio-Dinkel Walznudeln im Angebot. Den Dinkel für die Nudeln bezieht Alb-Gold aus der Region Bad-Urach/Römerstein, die Eier stammen vom Bio-Geflügelhof Halder in Hoßkirch. Zu ihrer zukunftsorientierten Lebensmittelproduktion gehört für die Familie Freidler neben dem direkten Kontakt zu den Erzeugern und kurzen Transportwegen auch die Umstellung der Produktion auf regenerative Energien. Bereits heute liefert ein Biomasseheizwerk 85% der Prozesswärme für die Nudelherstellung, zusätzlich speisen zwei Photovoltaikanlagen auf den Produktionshallen Sonnenenergie ein.

Lage & Anfahrt

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: