Kelterei Heil OHG

aus Laubuseschbach

Wer mit so viel Liebe eine Kelterei aufbaut, hat garantiert die beste Ware. Seit Oktober 2006 beliefert das Familienunternehmen Heil die EDEKA Südwest mit klarem und naturtrübem Apfelsaft. Die Wurzeln der Kelterei Heil sind in der Gaststätte von Laubus-Eschbach im Taunus zu finden. 1946, gleich nach dem Krieg, als keine Waren für den Verkauf in der Gaststätte erhältlich waren, machte die Familie Heil aus der Not eine Tugend. Sie produzierte den Apfelwein fortan selbst. Dafür tauschte Adolf Heil, dem die Gaststätte gehörte, kurzerhand eine Ziege aus der eigenen Landwirtschaft gegen eine Apfelkelter. Ergebnis: Die Heils stellten einen wunderbaren Apfelwein her, dessen Qualität sich schnell herumgesprochen hat. Weshalb schon 1962 neue Produktionsräume gebaut wurden. 1998 gab es dann die nächste große Veränderung: Die Familienkelterei erstellte einen neuen, hochmodernen Betrieb am Ortsrand von Laubus-Eschbach und feierte im Frühjahr 1999 Einweihung. Die Kelterei Heil ist heute ein Familienbetrieb in dritter Generation. Geschäftsführer sind die Brüder Christof und Martin Heil, die Eltern Ursula und Walfried Heil sind ebenfalls noch mit Leidenschaft im Unternehmen tätig. Mit 30 Mitarbeitern werden jährlich 14 Millionen Flaschen Apfelsaft abgefüllt. Für die hohe Qualität gab es schon zahlreiche Auszeichnungen. Logisch, denn die mehr als 40.000 Apfelbäumchen werden liebevoll gehegt und gepflegt. Was der Betrieb sonst noch anbietet: interessante Schulungen und Besichtigungen.

Lage & Anfahrt

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: