Nicht nur zu Halloween

Wenn sich der Sommer dem Ende neigt, kommt die große Zeit der Kürbisse. Ob zu Suppen, Aufläufen, Pfannengerichten oder Kuchen verarbeitet – die Früchte eignen sich als Hauptzutat für ein sehr breites Spektrum an leckeren Speisen. Besonders beliebt ist dabei der Hokkaidokürbis, der sogar roh gegessen oder in Salaten verwendet werden kann.

Anders als bei den meisten anderen Kürbissorten wird seine Schale beim Kochen weich und kann dadurch mitgegessen werden. Außerdem enthält sie siebenmal so viel Betacarotin wie andere Kürbissorten und spielt mit solchen Werten in der Liga der Möhren. Wie die meisten Kürbisarten ist auch der Hokkaidokürbis sehr kalorien- und fettarm und enthält darüber hinaus viele Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren, Eiweiß und Mineralstoffe.

Kürbis-Rezepte für jeden Geschmack

In unserer Rezeptdatenbank finden Sie eine große Auswahl toller Kürbis-Rezepte. Von der Kürbis-Quiche über das Kürbis-Kompott bis zur Kürbis-Pizza ist für jede Mahlzeit und jeden Geschmack etwas dabei. Sehr einfach herzustellen und trotzdem ausgesprochen vielseitig ist beispielsweise das Kürbismus. Es eignet sich hervorragend als Brotaufstrich, als Dip oder als Füllung für Tartes, Kuchen oder Nudelteig.

Die Schale des Hokkaidokürbis wird beim Kochen weich und kann dadurch mitgegessen werden.

Die Kürbisse von „Unsere Heimat – echt & gut“ kommen unter anderem aus dem Markgräflerland, südlich von Freiburg. Petra und Bruno Bohrer bauen dort in zweiter Generation verschiedene Gemüsesorten an und beliefern seit 2006 EDEKA Südwest. Ein weiterer Lieferant ist die Familie Hege vom Limburgerhof. Seit 1930 betreibt sie im Rhein-Pfalz-Kreis einen 60 Hektar großen Familienbetrieb, mittlerweile in vierter Generation.

Ein Obst in der Gemüsefamilie

Kürbisse sind übrigens streng botanisch gesehen kein Gemüse, sondern Obst. Es handelt sich um eine Beerenfrucht. Charakteristisch dafür sind im Fruchtfleisch eingelagerte Samen. Der Kürbis wäre damit die größte Beere, die es gibt. In der Welt der Lebensmittel wird er allerdings trotzdem den Gemüsesorten zugerechnet. Der bis dato größte Kürbis brachte übrigens im Jahr 2016 stolze 1190 Kilo auf die Waage. Die Schwergewichte bei den jährlich stattfindenden internationalen Wettbewerben entstammen allerdings der Art der Riesen-Kürbisse (Cucurbita maxima).

 

 

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: