Oh, du schöne Spargelzeit!

Von April bis Juni ist es wieder soweit – es ist Spargelzeit! Egal, ob als Spargelsuppe, klassisch mit Schinken, Kartoffeln und einer cremigen Sauce Hollandaise, als Pesto, Auflauf oder im Wok – der Kreativität sind hier wahrlich keine Grenzen gesetzt. Wir verraten Ihnen, was hinter dem edlen Stangengemüse steckt!

Die Sonne macht den Unterschied

Grün, weiß oder doch violett – Photosynthese ist hier das Zauberwort. Weißer Bleichspargel wächst in warmen, sandigen Erddämmen und damit ohne Licht. Wenn sich an der Oberfläche die ersten Risse zeigen, wird der Spargel meist zweimal täglich gestochen. Violetter Bleichspargel hat bereits die Erddämme durchbrochen und konnte so am Kopf durch die kurze Zeit an der Sonne eine blauviolette Färbung ausbilden – in Frankreich gilt das übrigens als Delikatesse! Grüner Spargel wird oberirdisch angebaut und erhält dementsprechend durch das Sonnenlicht seine frische grüne Farbe. Fun Fact: Bis ins 19. Jahrhundert war übrigens nur der grüne Spargel bekannt.

Spargel

Gesund und lecker

Spargel generell gilt als sehr gesundes Gemüse: er wirkt entwässernd, blutreinigend und ist noch dazu kalorienarm und fettfrei. Grünspargel enthält allerdings mehr Vitamin C und in etwa 300-mal mehr B-Vitamine als Bleichspargel. Wenn Sie ein frisches Spargelgericht zaubern möchten, sich aber bezüglich der Menge unsicher sind, können Sie sich an folgenden Richtwerten orientieren: Für eine Vorspeise benötigen Sie 250 Gramm pro Person, für ein Hauptgericht in etwa 500 Gramm. Für den ultimativen Frischetest beim Einkauf einfach die Stangen aneinander reiben – wenn es quietscht, handelt es sich um 1a Ware!

Zuhause angekommen sollten Sie das frische Gemüse möglichst schnell verarbeiten oder für einen kurzen Stopp im Gemüsefach in ein feuchtes Tuch einschlagen. Alternativ können Sie das Stangengemüse auch problemlos einfrieren. Im Tiefkühler hält es sich bis zu sechs Monaten. Weißen Spargel sollten Sie übrigens immer schälen, beim grünen Spargel reicht es, wenn Sie lediglich die holzigen Enden abschneiden.

 

 

 

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: