Ostergebäck – natürlich süß!

Welche Wirkung ein Löffelchen voll Zucker hat, wusste schon Mary Poppins. Und tatsächlich sind die süßen Kristalle vor allem aus der Backstube kaum wegzudenken. Richtig: kaum! Denn mittlerweile gibt es Zuckeralternativen, die feinstes Ostergebäck für die kommenden Festtage ganz natürlich süßen.

Blütenhonig

Wie wäre es zum Beispiel mit Honig? Der Bio-Blütenhonig von „Unsere Heimat – echt & gut“ verfeinert mit seinen Aromen aus verschiedenen Obstbaumblüten, Raps, Ahorn und Löwenzahn jedes Osterlamm. Noch dazu stecken in diesem cremigen Gold viele Proteine, Enzyme und Vitamine.

Kokosblütenzucker

Wenn der Nektar der Kokospalmenblüte eingekocht wird und alle Flüssigkeit verdampft ist, entsteht Kokosblütenzucker. Er hat dieselbe Süßkraft wie Kristallzucker und eine besonders karamellig-malzige Note.

Zuckeralternativen

Reissirup

Weiter geht’s mit dem süßen Exportschlager aus Asien: Reissirup wird aus gemahlenem und gekochtem Reis hergestellt und ist dabei sowohl vegan, als auch glutenfrei. Durch seinen milden, nussigen Geschmack ist er noch dazu vielseitig einsetzbar.

Xilit

Aus Baumrinde eine Zuckeralternative gewinnen? Das geht! Der Zuckerersatzstoff Xilit wird aus der Rinde von Birken, Buchen und anderen Hölzern hergestellt. In seiner natürlichen Form kommt er außerdem in diversen Obst- und Gemüsesorgen vor. Der Clou: Die Süßkraft und der Geschmack von Xilit und Kristallzucker sind fast identisch. Dementsprechend können Sie in vielen Rezepten Zucker 1:1 ersetzen. Apropos Rezepte: Wie Sie mit unseren Zuckeralternativen leckeres Ostergebäck zaubern, erfahren Sie im #zukunftleben Magazin.

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: