Wenn Sie Gulasch lieben, aber einmal auf Fleisch verzichten möchten, probieren Sie doch einmal unser Rezept für Kartoffelgulasch mit Prinzessbohnen und Paprika aus!

Kartoffelgulasch

Sie lieben Gulasch, wollen aber heute einen fleischfreien Tag einlegen? Dann kochen Sie unser Kartoffelgulasch mit Prinzessbohnen, Paprika und würzigen Tomaten!

40
Minuten
20min
Vorbereitung

Zutaten

  • 800gKartoffel

  • 2Schalotte

  • 1ELButterschmalz

  • 1Paprika, grün

  • 1Paprika, rot

  • 300gPrinzessbohne

  • 2TLGemüsebrühe

  • 200gpassierte Tomate

  • 400gTomaten, stückig

  • 1TLBohnenkraut, getrocknet, gerebelt

  • 1TLThymian, gerebelt

  • 1TLPaprika, rosenscharf

  • 1TLSalz

  • 1TLPfeffer, schwarz

  • 100gCreme fraiche

  • einigeglatte Petersilie

Ernährungsinfo

Pro Portion

274 kcal

1147.24 kj

41 g Kohlenhydrate

8 g Eiweiß

7 g Fett

21 mg Cholesterin

7 g Ballaststoffe

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Würfel schneiden. Schalotten pellen und fein hacken. Paprika waschen, von Stiel und Kerngehäuse befreien und würfeln.

  2. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Schalotten für 1-2 Minuten glasig schwitzen, Kartoffelwürfel hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen.

  3. Paprika und Prinzessbohnen dazugeben, mit passierten und stückigen Tomaten auffüllen. Für 20 Minuten abgedeckt bei geringer Hitze köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und für weitere 8-10 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Inzwischen die Petersilie waschen, trockenschütteln und einige Blätter abzupfen.

  4. Kartoffelgulasch mit einem Klecks Crème fraîche auf Teller verteilen und mit frischer Petersilie garniert servieren.

Kartoffelgulasch-Rezept: würziger Genuss ohne Fleisch


Stehen pikante Eintöpfe und Ragouts bei Ihnen hoch im Kurs, ist meistens Fleisch mit von der Partie. Ein deftiges Kalbsgulasch, ein feines Geflügelragout oder ein Hackfleisch-Kohl-Eintopf rangieren ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Es geht aber auch ohne Fleisch – mit Kartoffeln lassen sich ganz tolle Gerichte zaubern, bei denen Sie in puncto Geschmack keine Abstriche machen müssen. Unser Kartoffelgulasch-Rezept "lebt" dabei von viel Tomate, Paprika, Bohnenkraut, Thymian, Pfeffer und Salz. Haben Sie von Letzterem übrigens einmal zu viel erwischt, geben Sie einfach noch Kartoffeln hinzu. Sie eignen sich bestens, um versalzenes Essen zu retten. Der Trick klappt auch bei anderen Kartoffelgerichten wie einer Kartoffelsuppe oder Kartoffelgemüse. Ein ordentlicher Klecks Crème fraîche, wie er unser reichhaltiges Kartoffelgulasch krönt, wirkt ebenfalls neutralisierend. Für ein veganes Kartoffelgulasch streichen Sie diese Zutat einfach von der Liste bzw. ersetzen sie durch ein pflanzliches Produkt. Dasselbe gilt für das Butterschmalz.


So sorgen Sie für Abwechslung im Gulaschtopf


Bevorzugen Sie doch lieber ein Gulasch mit Fleisch, bilden Kartoffeln die perfekte Beilage. Bestes Beispiel ist unser Rezept für Gulasch an Kartoffelpüree. Sie können aber auch unser Kartoffelgulasch-Rezept um Hackfleisch, Rindfleisch, Speck oder Wurst erweitern. Probieren Sie auch einmal deftige Käse-Lauch-Frikadellen als Beilage für das Kartoffel-Paprika-Gulasch aus. Beim Gemüse können Sie ebenfalls gut variieren. Möhren, Kürbis, Sellerie, Champignons und Sauerkraut sind nur einige Möglichkeiten, um ein Kartoffelgulasch immer wieder neu zu entdecken. Eine raffinierte Variante ist ein Süßkartoffelgulasch: Der leicht süßliche Geschmack der Bataten lässt sich hervorragend mit scharfen, pikanten Gewürzen und Kräutern als Kontrast kombinieren. Geeignet sind beispielsweise Knoblauch, Kümmel, Majoran, Chili und Thymian. Möchten Sie ein typisch ungarisches Kartoffelgulasch kochen, sollten scharfes und edelsüßes Paprikapulver nicht fehlen.

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: