Fächerkartoffeln

Fächerkartoffeln

Verschiedene Kräuter und Knoblauch machen unsere Fächerkartoffeln schön aromatisch. Im Ofen werden sie knusprig gegart und sind nicht nur ein optischer Leckerbissen.

95
Minuten
20min
Vorbereitung

Zutaten

  • 6mittelgroßeKartoffel

  • 4ELOlivenöl

  • 2Knoblauchzehe

  • 2StieleRosmarin

  • 2StieleThymian

  • Salz

  • Pfeffer

  • Petersilie

  • Schnittlauch

2

Ernährungsinfo

Pro Portion

380 kcal

1591.06 kj

46.8 g Kohlenhydrate

5.5 g Eiweiß

20.1 g Fett

0.2 mg Cholesterin

3.5 g Ballaststoffe

Zubereitung

  1. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen und trocknen.

  2. Kartoffeln mit einem Messer der Länge nach dünn fächern, so dass sie nicht ganz durchgeschnitten werden. Als Hilfe eignen sich hierfür zwei Essstäbchen links und rechts von der Kartoffel.

  3. Olivenöl in eine Auflaufform gießen und Knoblauchzehen dazu pressen. Blätter von Rosmarin und Thymian von den Stielen zupfen und darüber verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut miteinander und verrühren.

  4. Gefächerte Kartoffeln in die Auflaufform legen und großzügig mit dem gewürzten Öl bepinseln.

  5. Fächerkartoffeln bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 35-40 Minuten backen. Erneut mit Öl bepinseln, die Temperatur auf 160°C drosseln und weitere 35–40 Minuten backen.

  6. Fächerkartoffeln aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schnittlauch und Petersilie garnieren.

Schwedische Fächerkartoffeln jetzt mit mediterranem Aroma


Das Comeback eines schwedischen Erfolgsrezepts können Sie jetzt mit unseren Fächerkartoffeln – in Schweden Hasselbackpotatis genannt – bei sich zu Hause miterleben. Die Kartoffeln heißen so, weil in den 1950er Jahren das Hotel Hasselback in Stockholm darauf kam, Kartoffeln fächerartig einzuschneiden und im Ofen zu backen. Mit Fett wie zerlassener Butter oder Öl bestrichen, werden sie in der Hitze des Backofens schön knusprig gegart und bleiben innen noch weich, ähnlich wie Potato Wedges oder Kartoffelecken. Dabei sind sie auch optisch der absolute Hingucker auf dem Teller.


Einige schwedische Rezepte sehen noch vor, die Fächerkartoffeln zusätzlich mit Semmelbröseln zu bestreuen, um sie noch knuspriger zu machen. Wieder andere Varianten peppen das ohnehin schon köstliche Gemüse noch auf und bereiten gefüllte Fächerkartoffeln mit Schinken und Käse zu. Dabei schieben sie gegen Ende der Backzeit einfach noch klein geschnittenen Gouda sowie Schinkenstreifen zwischen die aufgefächerten Kartoffelscheiben und lassen sie noch eine Weile mitgaren.


Wir setzen eher auf die mediterrane Kochvariante und backen die Kartoffeln mit frischen Kräutern und mit reichlich Olivenöl übergossen in einer Auflaufform. So erhalten Sie eine Spezialität ähnlich der Rosmarinkartoffeln, nur dass Sie sich auf ein knusprigeres Geschmackserlebnis freuen können. Wenn der Duft von frischem Knoblauch, Thymian und Rosmarin durch die Küche zieht, wird niemand mehr fragen, was denn eigentlich der Hauptgang ist – die Fächerkartoffeln begeistern auch als leckere Hauptspeise mit etwas Quark verfeinert!


Tipp: Einen orientalischen Touch bekommt das Rezept mit unseren Hasselback-Süßkartoffeln. Hier wird das Gemüse mit Koriander, Avocadocreme und Granatapfelkernen serviert.


So gelingen Ihre Fächerkartoffeln ganz einfach


Sie sehen sehr appetitlich aus, wenn sie goldbraun gebacken und schön aufgefächert auf dem Teller liegen. Aber wie können Sie die Fächerkartoffeln schneiden, ohne die Knollen ganz durchzuteilen oder Ihre Fingerkuppen in Gefahr zu bringen?


Ganz einfach: Legen Sie die rohe Kartoffel mit der breiteren Seite nach unten auf die Arbeitsfläche und sichern Sie die Knolle mit zwei Essstäbchen von beiden Seiten ab, sodass sie nicht wegrollen kann. Dann fällt das Schneiden leichter. Oder Sie legen die Knollenfrucht zum Schneiden auf einen Esslöffel. Das hat aber mehr den Vorteil, dass sie sich weniger leicht ganz durchschneiden lässt. Verwenden Sie auf jeden Fall ein scharfes Küchenmesser, das Ihnen gut in der Hand liegt. Denn mit einem scharfen Messer müssen Sie weniger Druck ausüben als mit einer stumpfen Klinge, und die Gefahr ist kleiner, dass Sie dabei abrutschen und sich in den Finger schneiden.


Das präzise Einschneiden der Kartoffeln in Fächerform würde mit vorgekochten Kartoffeln nicht funktionieren. Verarbeiten Sie sie daher immer roh, sie werden ja hinterher im Ofen gar.

Back to Top

Produzentensuche

Zur Rückverfolgbarkeit unserer Produkte: