Windbeutel mit Granatapfelfüllung

Heute darf es brennen. Das heißt aber nicht, dass Flammen aus dem Topf schlagen sollen, sondern viel mehr, dass Brandteig entsteht. Für eine feine Kokosnote kocht Kokosöl statt Butter mit Mineralwasser im Topf. Für mehr Mineral- und Ballaststoffe sowie Vitamine in den Windbeuteln bereiten wir den Teig aus Vollkornmehl zu. Die Eier verleihen dem Teig nicht nur eine lockere und leichte Konsistenz, sondern stecken auch voller Biotin für Haut und Haare sowie Vitamin D für die Abwehrkräfte und die Knochen. Vitamin D ist übrigens nur in wenigen Lebensmitteln in nennenswerten Mengen enthalten und kommt daher oft zu kurz. Damit die Knochen uns ein Leben lang tragen, ist eine gute Vitamin-D-Versorgung besonders wichtig und gibt auch den Ausschlag dafür, dass das Gebäck sich um das „Für Junggebliebene“-Icon verdient macht.

Personenanzahl:

4

Zubereitung

  1. Kokoschips in Kokosdrink mindestens zwei Stunden einweichen.
  2. Mineralwasser und Kokosöl in einem Topf kurz aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Mehl und Speisestärke mischen und auf einmal unter die Flüssigkeit rühren. Die Masse gut vermischen, auf den  Herd zurückstellen unter ständigem Rühren zu einer glatten Teigkugel verarbeiten. Auf dem Topfboden bildet sich eine weiße Schicht, das nennt man abbrennen. Der Teig sollte leicht vom Löffel reißen.
  3. Die Eier nacheinander mit einem Mixer (Knethaken) unter den Teig rühren. Dabei immer erst das nächste Ei zugeben, wenn das vorherige Ei vollkommen aufgenommen ist. Lassen Sie anschließend den Teig auf jeden Fall fünf Minuten abkühlen und mischen Sie erst dann das Backpulver unter.
  4. Nehmen Sie pro Windbeutel einen Esslöffel Teig und streifen Sie mit einem weiteren Löffel den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ab. Formen Sie dabei kleine Zipfelmützen mit den Fingern.
  5. Backen die Windbeutel bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene binnen ca. 22 Minuten goldgelb. Den Ofen während des Backens nicht öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen.                                                                                                               Nach dem Backen schneiden Sie die Windbeutel mit einer Küchenschere sofort an und lassen sie auskühlen.
  6. Für die Füllung Granatapfel einschneiden und die Kerne herauslösen. Schlagen Sie die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif. Kokoschips in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Mit den Granatapfelkernen unter die Sahne heben. Jeweils einen Esslöffel Creme in die Windbeutel füllen und den Deckel schräg aufsetzen.

Zeit in der Küche: 35min
30min Vorbereitung + 20min Garzeit

25 g Kokoschips gehobelt
150 ml Kokosdrink
185 g Mineralwasser mit Kohlensäure
40 g Kokosöl
115 g Dinkelvollkornmehl oder Emmervollkornmehl
20 g Speisestärke
3 Eier
1/2 TL Backpulver
1 Granatapfel
1 Becher Sahne
1 TL Sahnesteif
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

Pro Portion
523 kcal
37 g Kohlenhydrate
12 g Eiweiß
36 g Fett
235 mg Cholesterin
4,2 g Ballaststoffe
3,1 BE

Tagesbedarf
Vitamin A zu 35%
Vitamin D zu 46%
Vitamin E zu 16%
Vitamin B1 zu 20%
Vitamin B2 zu 19%
Niacin zu 21%
Pantothensäure zu 22%
Biotin zu 33%
Vitamin B12 zu 48%
Kalium zu 20%
Calcium zu 16%
Magnesium zu 14%
Eisen zu 30%
Zink zu 22%

Back to Top