Reichenau-Gemüse eG

aus Reichenau

Zurück

2012 wurde die Genossenschaft mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Für Tomaten, Salate, Feldsalat und Gurken führt sie die Herkunftsbezeichnung „ggA“, eine geschützte geographische Angabe. 107 kleine und mittlere Betriebe sind in der Genossenschaft vereint. Die Anbauflächen, 128 Hektar Freilandanbau und 40 Hektar Unterglasanbau, liegen im Bodenseegebiet, dem südlichsten Anbaugebiet Deutschlands. Für „Unsere Heimat - echt & gut“ produzieren diese Betriebe seit 2007 Tomaten, Gurken, Salate, Kohl, Bio-Topfkräuter, Wurzelgemüse und Paprika. Seit 1972 arbeitet die Genossenschaft mit der EDEKA Südwest zusammen. Gemeinsam mit der Reichenau-Gemüse-Vertriebs eG sind 42 Mitarbeiter beschäftigt. „Täglich frisch von der Gemüseinsel“ ist das gemeinsame Motto der Genossenschaftsbetriebe. Schon vor der Ernte wird Reichenau-Gemüse eingehend auf seine innere Qualität geprüft. Stichproben werden gezogen und von einem neutralen Labor auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben kontrolliert.

Produkte von Reichenau-Gemüse eG

Back to Top